Felsenmeer

Das Felsenmeer Lautertal im Odenwald ist ein beeindruckendes Naturwunder, das durch seine gewaltigen Felsblöcke und malerischen Wanderwege besticht. Diese einzigartige Felsenlandschaft entstand  durch Verwitterungsprozesse und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Naturliebhaber. Ein Spaziergang durch das Felsenmeer ist wie eine Reise in eine andere Welt, in der man die urzeitliche Kraft der Natur hautnah erleben kann. Bevor ich näher auf meine persönlichen Eindrücke vom Felsenmeer im Lautertal eingehe, möchte ich dir einen weiteren Geheimtipp in der Region vorstellen:

Das Felsenmeer Heidelberg. Dieses weniger bekannte, aber ebenso faszinierende Felsenmeer liegt oberhalb der Stadt Heidelberg und bietet eine ruhigere Alternative . Hier können Besucher durch eine weniger bekannte Felsenlandschaft wandern und die atemberaubende Aussicht auf das Neckartal genießen. Das Felsenmeer Heidelberg ist ein idealer Ort, um die Natur zu genießen und gleichzeitig dem Trubel der Stadt zu entfliehen.
–> Felsenmeer Heidelberg

Wenn dir diese Felsenerlebnisse gefallen, möchte ich dir außerdem unseren Beitrag zu den schönsten Sehenswürdigkeiten im Odenwald ans Herz legen. Der Odenwald ist eine Region voller Naturwunder und historischer Schätze, die es zu entdecken gilt. Von romantischen Burgen und Schlössern bis hin zu malerischen Wanderwegen und idyllischen Dörfern – der Odenwald hat für jeden etwas zu bieten.
–> Odenwald Sehenswürdigkeiten

Für alle, die sich für spektakuläre Felsformationen und beeindruckende Naturerlebnisse begeistern, haben wir zudem eine spezielle Auflistung der schönsten Felsenerlebnisse zusammengestellt. Diese Liste enthält einige der faszinierendsten und schönsten Felsformationen, die du in Deutschland und darüber hinaus entdecken kannst. Egal, ob du ein erfahrener Kletterer oder einfach nur ein Naturliebhaber bist, diese Felsenerlebnisse werden dich sicherlich begeistern.
–> entdecke diese magischen Felsen

Schau dir vor deinem Besuch im Felsenmeer auf der Webseite alles genau an. Lies dir meine Erlebnisse durch, so verpaßt du nichts. Tausende andere Leser profitieren täglich von meinen persönlichen Geheimtipps. Wenn dir die eine oder andere Information weiter geholfen hat, kannst du damit auch deinen Freunden eine Freude machen: Teile mit ihnen kostenlos den Beitrag als WhatsApp, Email oder per Facebook. Das geht mit einem Klick am Ende dieses Beitrags. Deine Freunde werden es dir danken.
So und nun viel Spaß, entdecke das Felsenmeer im Odenwald!

DER REISEBLOGGER
Markus Schmidt

5/5 - (414 votes)

Das Felsenmeer Lautertal im Odenwald

Das Felsenmeer Lautertal ist als Felsenmeer Odenwald bekannt und eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Hessen. Das Felsenmeer ist eines der eindrucksvollsten Geotope in Deutschland. Es ist ein UNESCO-Geopark und wurde 2006 als Nationales Geotop ausgezeichnet. Mit einer Länge von etwas mehr als 2 km und einer Breite von bis zu 100 m erstreckt es sich über etwa 200 Höhenmeter auf einem Bergrücken. Unter den Felsen fließt ein kleiner Bach: Am oberen Ende des Felsenmeers befindet sich eine kleine Quelle. Das namenlose Rinnsal fließt zwischen und unter den Felsen hinab ins Tal, nimmt das Wasser aus der Siegfriedsquelle auf und mündet schließlich unterirdisch in den Graulbach. Das Felsenmeer ist eine außergewöhnliche Laune der Natur. Riesengroße meterweite Felsen reihen sich an kleinere Felsbrocken. Sie muten an wie die Granitfelsen im Felsenlabyrinth Luisenburg. Die Steine im Meer sind aber nicht aus Granit, sondern aus dunkelgrauem Quarzdiorit. Das felserne Meer entstand vor 340 Millionen Jahren, als die Urkontinente aufeinander trafen. Der Sage nach soll unter den riesigen Felsen ein Riese begraben sein. Getroffen haben wir ihn nicht. Aber vielleicht hat ihn einer der vielen anderen Besucher schon einmal gesehen? Jedes Jahr möchten rund 200.000 Besucher das Meer aus Felsen erleben. Die meisten Besucher kommen über den zentralen Weg hierher. Er startet beim Wanderparkplatz neben dem Besucherzentrum. Am Fuße des Naturwunders wurde ein Besucherzentrum gebaut (das du dir unserer Meinung nach sparen kannst). Es vermittelt Wissen in einer Art, wie es in verstaubten Schulbüchern üblich ist. Das wahre Abenteuer dieses Naturwunders erlebst du nicht im Infozentrum, sondern draußen im Naturpark. Hier erstrecken sich die Wanderwege durch die Felskolosse. Das ist sehenswert!

Lohnt sich das Felsenmeer Lautertal?
Die riesigen Felsen üben einen eigenen Reiz aus. In dieser Menge haben wir so etwas in keinem anderen Mittelgebirge gesehen. Insofern ist es ein besonderes Ausflugsziel. Besonders für Familien mit Kindern lohnt sich der Ausflug. Alle Kinder, die wir bei unserem Ausflug beobachtet waren sofort begeistert. Keine Frage, wie lange es noch dauert, ob man endlich umkehren kann. Das Fazit auf den Punkt gebracht: Sollte man mal gesehen haben.

Lohnt sich das Besucherzentrum?
Wir persönlich habe mit dem Besucherzentrum Felsenmeer keine guten Erfahrungen gemacht. Ohwohl wir in der Hauptsaison tagsüber hier gewesen sind, war der Eingang verschlossen. Durch die große Glasfront haben wir in die Ausstellung des Besucherzentrums hineingeschaut und viele Tafeln entdeckt, die auf uns sehr wissenschaftlich und trocken gewirkt haben. Insofern haben wir nichts verpasst. Extra dafür hinfahren, würden wir definitiv nicht. Die Attraktion dieses Ausflugsziels sind sicherlich die Felsen und nicht das aufwändig gebaute Besucherzentrum.

Felsenmeer mit Hund?
Ja, das ist erlaubt. Du kannst das Felsenmeer mit Hund besuchen. Es gilt eine Leinenpflicht für Hunde. Außerdem solltest du etwaige Hinterlassenschaften deines Hundes in einem mitgebrachten Plastikbeutel aufsammeln. Du befindest dich in einem Naturschutzgebiet.

Was sollte man nicht tun?
Meide unbedingt die schönen Wochenenden im Sommer! Während der Schulferien ist das ganze Gebiet heillos überlaufen. Nachdem sich die Besuchermenge auf die Felsen konzentriert, wird es hier schnell voll und laut. Dann findest du sicher keine Ruhe in der Natur.

Felsenmeer Lautertal - beachte die Größe der Felsen im Vergleich zum kleinen Menschen
Felsenmeer Lautertal – beachte die Größe der Felsen im Vergleich zum kleinen Menschen
Erkennst du den Felsenmeer Delfin oder ist es ein Krokodil? Es gibt einige sagenhafte Steine zu entdecken!
Erkennst du den Felsenmeer Delfin oder ist es ein Krokodil? Es gibt einige sagenhafte Steine zu entdecken!

Das Relikt am Felsberg

Insgesamt gab es am Felsberg vor nicht allzu langer Zeit noch 18 Felsenmeere. Sie erstreckten sich in unterschiedlicher Größe über den gesamten Felsberg. Im Laufe der Jahre wurden es immer weniger Steine. Die Felssammlungen wurden als Quelle für Material zum Bauen verwendet und die Steinmetze der Umgebung holten sich hier ihre Steine zur weiteren Bearbeitung. Bereits die Römer nutzten die Steine! Sie fertigten daraus ihre Bauwerke. Du kannst im Felsenmeer einige unvollendete Steinarbeiten der Römer sehen. Schau mal oberhalb des Felsenkiosks. Dort liegt eine große Säule im Wald. Du kannst von dort noch weiter auf den Felsberg hinauf wandern. Am bewaldeten Gipfel kommst du um Oly-Turm. Leider ist er verschlossen. Ein besonderes Bauwerk ist es jedoch trotz allem.

Das Felsenmeer im Odenwald ist eine außergewöhnliche geologische Formation und zugleich ein bedeutendes Natur- und Kulturdenkmal. Charakterisiert wird es durch folgende Merkmale:

Geologische Einzigartigkeit: Das Felsenmeer ist eine beeindruckende Ansammlung von großen, quaderförmigen Felsblöcken aus dunkelgrauem Quarzdiorit. Diese Felsen sind das Ergebnis eines langen geologischen Prozesses, bei dem Risse und Klüfte im Gestein durch Verwitterung vertieft wurden. Die Formation ist das Resultat von Millionen von Jahren geologischer Aktivität und bietet Einblicke in die geologische Geschichte der Region.

Wollsackverwitterung: Die charakteristische Erscheinung des Felsenmeers entstand durch Wollsackverwitterung, bei der Gesteinsblöcke durch chemische und mechanische Einflüsse zerteilt wurden. Diese Verwitterungsform führt zu den markanten quaderförmigen Blöcken, die in unregelmäßiger Anordnung verstreut liegen.

Historische Bedeutung: Das Felsenmeer wurde nicht nur von der Natur geformt, sondern auch von Menschen genutzt. Römische Steinmetze haben hier ihre Spuren hinterlassen, indem sie unfertige oder beschädigte Werkstücke auf dem Felsberg hinterließen. Diese römischen Werkplätze zeugen von der handwerklichen Geschicklichkeit und den Techniken der antiken Steinmetzkunst.

Naturschutzgebiet: Das Felsenmeer ist heute ein geschütztes Naturreservat und Teil des Naturschutzgebiets „Felsberg bei Reichenbach“. Es beherbergt eine Vielzahl von Lebensräumen, darunter kieselhaltige Schutthalden der Berglagen, Höhlen, Buchenwälder und Auenwälder. Die Erhaltung der biologischen Vielfalt und des Ökosystems stehen im Vordergrund der Schutzmaßnahmen.

Freizeit- und Erholungsziel: Neben seiner geologischen und ökologischen Bedeutung ist das Felsenmeer ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, Wanderer und Naturliebhaber. Wanderwege wie der Nibelungensteig und der Alemannenweg führen durch die Felsenlandschaft und bieten beeindruckende Ausblicke. Besucher können die einzigartige Umgebung erkunden, klettern, bouldern und die Natur genießen.

Unsere Tipps für deinen Ausflug

Wir haben diesen Platz in der Natur als Reiseblogger besucht und selbst erlebt. Auf dieser Webseite schildern wir dir unsere Eindrücke. So bekommst du alle Informationen aus erster Hand und kannst deinen Ausflug planen. Wir hätten uns nämlich vor unserem Besuch genau so eine Informationsquelle gewünscht. Nachdem wir sie nicht gefunden haben, gibt es nun diese Webseite. So findest zumindest du alle diese Informationen für deinen Odenwald Ausflug:

Felsenmeer Anfahrt

Die Anreise ist mit dem privaten Auto und mit dem öffentlichen Bus möglich. Beachte bei deiner Anfahrt mit dem Auto unbedingt das Fahrverbot in Lautertal durch die Wohnstraßen. Es kommen so viele Autos hierher, daß der Verkehr für die Einheimischen zuviel wurde. Daher dieses Fahrverbot. Die Verbotszonen sind ausgeschildert. Wenn du aus der näheren Umgebung kommst, empfehlen wir dir die Anfahrt mit dem Rad. Die Anreise mit dem Fahrrad ist ideal, dann kommst du auf dem direkten Weg zum Felsenmeer. Außerdem entgehst du der Suche nach einem Parkplatz. Möglich ist das aber eher für die Einheimischen der Region. Es scheint so gut wie keine Urlaubsgäste zu geben, weil es in der näheren Umgebung praktisch keine Übernachtungsmöglichkeiten gibt. So haben wir das jedenfalls bei unserem Besuch empfunden. Hier alle Details, wie du mit Auto und Bus hierher kommst, plus die Links zu den Karten für deine leichte Orientierung:
–> Felsenmeer Anfahrt

Felsenmeer Parkplatz

Es gibt den zentralen Wanderparkplatz für deine Wanderung. Ich zeige dir, wo du ihn findest und wie du hinkommst. Das ist der Parkplatz, der am besten ausgeschildert ist und von den meisten Besuchern genutzt wird. Zudem haben wir weitere Parkplätze gesucht und gefunden, die sich ebenso für diesen Ausflug anbieten. So kannst du auch oberhalb von den Felsenmassen parken. Diese beschilderten Parkplätze sind alle kostenpflichtig. Willst du kostenlos parken? Das geht auch – wir haben einen kostenlosen Parkplatz gefunden, den man offiziell nutzen darf. Wo er ist, verraten wir hier:
–> Felsenmeer Parkplatz

Die Felsenmeerbrücke

Die Felsenmeer Brücke unterhalb der Riesensäule
Die Felsenmeer Brücke unterhalb der Riesensäule

Von der Lochwiese steigst du entlang der Felsen oder auf dem Wanderweg hinauf bis zur Riesensäule. Mittendrin kannst du das Felsenmeer auf eine Holzbrücke überqueren. Sie überspannt die großen Felsen auf mehreren Metern und ist eine Attraktion, die oft fotografiert wird. ACHTUNG: Als wir im Sommer 2022 hier gewesen sind, war die Holzbrücke gesperrt. Scheinbar wurde bereits im Frühling 2021 eine Baufälligkeit an der Brücke festgestellt. Daher ist sie gesperrt worden. Ob sie jemals wieder geöffnet (oder erneuert) wird, konnten wir nicht in Erfahrung bringen. Wir waren etwas enttäuscht, dass man sich scheinbar nicht bemüht, dieses Highlight wieder zu ertüchtigen.

UPDATE 2023 ZUR FELSENMEERBRÜCKE
Die Felsenmeerbrücke ist seit 2023 Geschichte. Im November 2022 wurde von der Gemeinde der Abriß der Felsenmeerbrücke beschlossen. Eigentlich wollte man den Abriß erst in Angriff nehmen, wenn ein Neubau fixiert wurde. Dem ist jetzt nicht so. Die Felsenmeerbrücke wurde im Februar 2023 von einer Spezialfirma unter großem technischen Aufwand abgerissen. Damit ist die 36 Meter lange Brücke Geschichte. Besucher können nun die Runde nicht mehr wandern. Es ist ungewiß, ob und wann es eine neue Brücke gibt.

Wo beim Felsenmeer wandern?

Wir zeigen dir die Paradewanderung durch das Felsenmeer. Sie startet beim Parkplatz und führt hinauf bis zum Oly-Turm. Es gibt aber auch einige Varianten! Außerdem haben wir entdeckt, dass sich weitere Parkplätze anbieten, um zu wandern. Hier unsere Übersicht und die Beschreibung der beliebtesten Felsenmeer Wanderung:
–> Felsenmeer wandern

Geheimtipp: Kleines Felsenmeer im Fischbachtal

Praktisch unentdeckt ist das Kleine Felsenmeer im Odenwald. Es ist nur wenige Kilometer vom „großen Bruder“ entfernt. Die Steine sind insgesamt etwas kleiner und die Fläche aus Steinen ist nicht so groß. Die Steine sind mit Moos bewachsen. Es ist der ideale Abenteuerspielplatz für kleinere Kinder und alle Ausflügler, die Lust auf ein Stück Natur ohne den großen Rummel haben. Du erreichst das Kleine Felsenmeer am südlichen Ortsende von Steinau. Dort ist ein kostenloser Parkplatz. Hier der Link zur Google Karte, falls du dorthin möchtest.

Respektiere das Felsenmeer Naturschutzgebiet

Verhalte dich richtig im Felsenmeer und achte die Natur
Verhalte dich richtig im Felsenmeer und achte die Natur

Das heute als Felsenmeer Odenwald bekannte Meer steht mittlerweile unter Denkmalschutz. Es befindet sich im 168 Hektar großen Naturschutzgebiet. Die riesigen Felsen haben eine Länge von über einem Kilometer. Innerhalb dieses Kilometers erstreckt sich das Felsband durch einen sehenswerten Buchenwald. Die Breite variiert und erreicht rund 50 Meter. Du darfst offiziell das Felsenmeer betreten und über die großen Steine klettern. Jedoch machst du das auf eigene Gefahr. Die Verantwortlichen der Behörden appellieren an die richtige Selbsteinschätzung. Außerdem gibt es einige Regeln, deren Nichteinhaltung mit Bußgeld bestraft wird. Für uns ist das alles selbstverständlich, schließlich wollen wir auch in Zukunft hierher kommen und die Natur genießen. An alle anderen Besucher die Bitten und Hinweise:

  • die Steine nicht verunreinigen
  • die Steine nicht beschriften
  • den Wald nur auf den offiziellen Wegen betreten, gesperrte Flächen sind zu respektieren
  • Müll wieder mit nach Hause nehmen
  • Hunde an der Leine führen und Hundekotbeutel wieder mit nach Hause nehmen
  • das Fliegen von Drohnen ist verboten
  • das Anzünden von Feuer ist verboten

Die häufigsten Fragen

Kann man das Felsenmeer besuchen?

Ja, das Naturwunder ist problemlos zu besuchen. Es ist frei zugänglich. Jedes Jahr kommen rund 200.000 Menschen hierher – insbesondere in den schönen Sommerwochen. Wenn du es ruhiger haben möchtest, solltest besser ausserhalb dieser Zeit kommen und vor allem unter der Woche, nicht am Wochenende!

Was macht man am Felsenmeer?

Der Klassiker am Felsenmeer, ist die Wanderung vom Parkplatz entlang des Felsenmeers im Odenwald. Beschilderte Wanderwege führen links und rechts der Felsensteine hinauf. Wer sportlich fit ist und sich traut, kann das Felsenabenteuer auch auf den Felsblöcken erleben. Es ist erlaubt, auf eigene Gefahr über die teils metergroßen Felsblöcke nach oben zu kraxeln. Besonders für Kinder ist das ein besonderes Erlebniss.

Wie lange braucht man für den Felsenmeer Besuch?

Wenn du deinen Felsenmeer Lautertal Ausflug planst, würde ich rund 2 bis 3 Stunden einplanen. Je nachdem wire fit du bist und wie weit du hinauf wandern möchtest, kannst du auch mehr Zeit hier verbringen. Du könntest bist zum Gipfel wandern, wo der Oly Turm steht. Wenn du nicht wandern willst, sondern einfach nur die mächtigen Felsblöcke vom Tal aus bewundern möchtest, reichen auch rund 30 Minuten.

Wo befindet sich das Felsenmeer?

Das Felsenmeer Lautertal findet du im Odenwald. Du kannst mit dem Auto bis zum großen Parkplatz fahren, wo auch eine Bushaltestelle ist. Neben dem Hauptstartpunkt kannst du an weiteren Ausgangspunkten zu diesem Naturwunder aufbrechen. Hier die Details für die Felsenmeer Anfahrt.

Wie sind die Felsenmeer Öffnungszeiten?

Es gibt keine speziellen Öffnungszeiten. Du kannst jederzeit das Felsenmeer besuchen.

Kann man zum Felsenmeer im Winter?

Ja. Das Felsenmeer ist auch im Winter zugänglich. Besonders wenn es mal geschneit hat, ist das Natuerlebnis extrem groß. Achte aber darauf, dass du auf den Wegen nicht rutscht. Ich empfehle dir zu deiner Sicherheit Grödel zu tragen. Sie bewahren dich auf Schnee und Eis vor dem Ausrutschen. Und zieh dich unbedingt warm an!

Felsenmeer Lautertal oder Felsenmeer Heidelberg?

Ja, du hast richtig gelesen. Es gibt auch ein kleines Felsenmeer in Heidelberg. Das ist 50.000 Quadratmeter groß. Beeindruckender ist sicherlich das Felsenerlebnis in Lautertal. Wenn du aber in Heidelberg wohnst, solltest du es dir schon mal anschauen. Es befindet sich auf dem Königstuhl und ist im Rahmen einer Rundwandeurng zu erleben. Hier alles Infos zum Felsenmeer Heidelberg.

Wo ist das Felsenmeer Darmstadt?

Einige suchen dezidiert nach dem Felsenmeer Darmstadt. Du meinst damit wohl das Naturdenkmal in Lautertal. Es gibt kein eigenes Felsenmeer in Darmstadt. Die Entfernung ab Darmstadt beträgt etwa 25 Kilometer.

Welche weiteren Natur Sehenswürdigkeiten lohnen sich?

Das Felsenmeer ist die spektakulärste Natur Sehenswürdigkeit im Odenwald. Das Meer an Felsen ist reizvoll, so wie auch die ausgewaschenen Felsen in der Schwarzachklamm. Im Odenwald liegt die Margarethenschlucht und die Oberbrunnschlucht. Zudem lohnen sich einige Burgen, Schlösser und Klöster. Hier habe ich einen ausführlichen Beitrag über die schönsten Odenwald Sehenswürdigkeiten und einige besondere Odenwald Geheimtipps.

Ein Hinweis in eigener Sache
Liebe Bloggerkollegen, Journalisten und alle anderen, die diese Informationen lesen, um sie in irgendeiner Form weiter zu verwenden. Der komplette Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Wir haben in aufwendigen Vor-Ort-Recherchen alle diese Informationen und Fakten zusammengetragen. Bevor wir sie hier veröffentlicht haben, waren sie anderweitig nirgends im Internet zu finden. Daher können wir als Quelle sehr schnell etwaige Plagiate und „Abschreiber“ identifizieren. Ein Kopieren des Textes ist sowieso widerrechtlich. Wenn du jedoch einzelne Daten dieser Webseite verwendest, gebietet es die journalistische Ehre, diese Webseite zu verlinken.

Besondere Felsenerlebnisse

Wenn dir das Felsenmeer gefällt, werden dir auch diese Felsen gefallen. Erlebe diese einzigartige Faszination der Felsen! Von den majestätischen Kreidefelsen bis hin zu imposanten Felsenstädten und malerischen Wasserfällen, diese besonderen Erlebnisse in den Felsen entführen dich in eine Welt voller natürlicher Schönheit und beeindruckender Formationen.

Kreidefelsen auf Rügen, Deutschland: Die berühmten Kreidefelsen auf der Insel Rügen sind ein Naturwunder, das dich mit seiner weißen Pracht und den steil aufragenden Klippen verzaubern wird. Erlebe die atemberaubende Aussicht und entdecke die geheimnisvollen Höhlen und Buchten. Hier entlang zur Webseite

Adersbacher Felsenstadt, Tschechien: Tauche ein in die mystische Atmosphäre der Adersbacher Felsenstadt und erkunde die beeindruckenden Felsformationen, die wie eine verzauberte Stadt aussehen. Wander durch die Schluchten, Höhlen und bewundere die einzigartige Landschaft. Hier entlang zur Webseite

Bunker del Carmel, Spanien: Entdecke die geheimnisvolle Welt der Bunker del Carmel in Barcelona und erkunde die faszinierenden Felsformationen, die einst zur Luftabwehr mit Geschützen ausgestattet waren. Tauche ein in die Geschichte und genieße den atemberaubenden Ausblick über die Stadt. Hier entlang zur Webseite

Montserrat, Spanien: Erkunde die beeindruckenden Felsformationen von Montserrat in der Nähe von Barcelona und erlebe die einzigartige Landschaft mit ihren steil aufragenden Gipfeln und Klippen. Besuche das berühmte Benediktinerkloster und genieße den Panoramablick über die Region. Hier entlang zur Webseite

Wasserfall von Bad Gastein, Österreich: Bestaune die imposante Schönheit des Wasserfalls von Bad Gastein, der sich über 342 Metern Höhe über die Felsen ergießt und eine beeindruckende Kulisse bildet. Erlebe die erfrischende Atmosphäre und genieße die Natur in ihrer reinen Pracht. Hier entlang zur Webseite

Niagarafälle, Kanada und USA: Die Niagarafälle sind ein Naturwunder von weltweiter Bedeutung und beeindrucken mit ihrer gewaltigen Kraft und Schönheit. Erlebe das Donnern des Wassers und bestaune das beeindruckende Schauspiel der gigantischen Wasserfälle an den Felsen des Niagara River. Hier entlang zur Webseite

Felsenlabyrinth Luisenburg, Deutschland: Tauche ein in die geheimnisvolle Welt des Felsenlabyrinths Luisenburg und erkunde die verwunschenen Pfade und Höhlen. Genieße die Ruhe der Natur und erlebe ein Abenteuer zwischen den Felsen. Hier entlang zur Webseite

Prebischtor, Tschechien: Das Prebischtor ist die größte natürliche Felsbrücke Europas und beeindruckt mit ihrer imposanten Erscheinung. Erkunde die umliegende Landschaft und genieße den Ausblick über die malerische Landschaft des Böhmischen Schweiz. Hier entlang zur Webseite

Noch mehr gute Ideen und Ziele?

Wenn wir nicht gerade im Odenwald oder anderweitig unterwegs sind, besuchen wir sehr gerne die Berge vor unserer Haustüre. Es ist das Karwendel. Schon mal davon gehört? Es sind atemberaubend schöne Berge! Hier kannst du über unsere Erlebnisse im Karwendel lesen und viele gute Tipps für deinen Ausflug oder Urlaub finden. Wenn du als Familie reisen möchtest, werden dich unsere besten Reisziele für den Familienurlaub mit Kindern interessieren. Über sie schreiben wir in unserem Familien Reiseblog. Entdecke mit uns die besten Reiseziele für deinen Familienurlaub.

Felsenmeer Odenwald Tipps merken

Merk dir diese Felsenmeer Odenwald Tipps für deinen nächsten Ausflug in Hessen. Ich empfehle dir einen Pin auf Pinterest zu merken, so geht dir dieser Beitrag nicht verloren. Du kannst ihn dir auch als als Link per WhatsApp auf´s Handy oder als Email senden. So kannst du auch deine Freunde an dem geplanten Ausflug teilhaben lassen. Und natürlich läßt sich dieser Beitrag auch über Facebook teilen. Klick auf den entsprechenden Button:

Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen - KLICK hier: