Felsenmeer wandern

4.8/5 - (19 votes)

Am Felsenmeer wandern im Odenwald

Die Felsenmeer Wanderung ist echt beeindruckend mit den großen Steinen
Die Felsenmeer Wanderung ist echt beeindruckend mit den großen Steinen

Das Felsenmeer in Lautertal ist ein beliebtes Ausflugsziel im Odenwald. Doch wo kann man am besten im Felsenmeer wandern? Gibt es mehrere Wanderwege? Das alles haben wir uns vor unserem Besuch gefragt und keine richtigen Beschreibungen dazu gefunden. Um dir deinen Besuch am Felsenmeer zu erleichtern, berichten wir hier über die Wandermöglichkeiten am Felsenmeer. Denn es gibt tatsächlich mehrere Möglichkeiten zum Wandern hier im Odenwald. Viele Besucher klettern ja einfach die Felsen nach oben. Das ist natürlich eine Möglichkeit, aber kein offizieller Weg. Vom Besucherzentrum aus heißt es, dass man auf den Wegen bleiben soll. Das Klettern über die Felsen erfolgt auf eigene Gefahr – und es gibt auch immer wieder Verletzte. Der offizielle Weg führt direkt neben dem Felsenmeer vom Besucherzentrum bis ganz hinauf auf den Felsberg. So heißt der waldbewachsene kleine Gipfel. Je nach Ausgangspunkt kannst du aber noch mehr Wege wandern. Ein großer Rundweg verbindet dann fast alle Wege miteinander. Hier jetzt die möglichen Wanderwege im einzelnen, soweit wir das gesehen haben.

Beste Felsenmeer Wanderung – der Rundweg

Unsere Empfehlung für deine Felsenmeer Wanderung: Mach den großen Felsenmeer Weg!
Unsere Empfehlung für deine Felsenmeer Wanderung: Mach den großen Felsenmeer Weg!
Durch das Felsenmeer wandern und die großen Steinsäulen der Römer entdecken
Durch das Felsenmeer wandern und die großen Steinsäulen der Römer entdecken
Felsenmeer Lautertal - mystisch liegen die Felsbrocken mitten im Wald, im oberen Bereich des Felsbergs
Felsenmeer Lautertal – mystisch liegen die Felsbrocken mitten im Wald, im oberen Bereich des Felsbergs
Auf unserer Felsenmeer Wanderung sind wir noch das kurze Stück zum verschlossenen Oly-Turm hinauf
Auf unserer Felsenmeer Wanderung sind wir noch das kurze Stück zum verschlossenen Oly-Turm hinauf
Unsere Viking Wanderschuhe waren wieder einmal perfekt für diese Wanderung!
Unsere Viking Wanderschuhe waren wieder einmal perfekt für diese Wanderung!

Vom Hauptparkplatz in Reichenbach gibt es den Großen Felsenmeer Weg. Dieser ist 3,6 km lang und führt dich am Felsenmeer hinauf. Der Weg ist als Rundweg angelegt. Das heißt, du gehst auf einer Seite des Felsenmeeres hinauf und auf der anderen Seite wieder runter. Der Weg ist mit der Nummer 3 beschildert und immer wieder hast du am Wegrand Informationstafeln. Diese Tafeln erklären dir mal was zur Geologie des Felsenmeeres, dann wieder etwas zu besonderen Steinen, die du hier siehst. Manche Steine haben eine besondere, natürliche Form und man erkennt Tiere oder ähnliches. Andere Steine haben erst durch Menschenhand ihre Form erhalten. So haben z.B. schon die Römer hier Säulen aus den Felsen gesägt.

Der Weg Nr. 3 führt dich in Schlagenlinien den Felsberg hinauf. Dabei kommst du immer wieder direkt zum Felsenmeer. Von einigen Punkten hast du dabei schöne Blicke nach oben und unten und siehst die beeindruckende Felsschneise, die sich durch den Wald zieht. Du kommst auch bei der Brücke vorbei, die du vielleicht schon auf einem der Felsenmeer Bilder gesehen hast. Der Rundweg hat als höchsten Punkt den Kiosk. Das ist ein kleiner Brotzeitstand. Hier ist auch die römische Riesensäule zu sehen. Du kannst aber noch etwa 15 Minuten weiter bergauf wandern, dann hast du den höchsten Punkt des Felsbergs erreicht. Da gehst du dann auf dem Weg Nr.7.

Am oberen Punkt des Felsbergs ist ebenfalls ein Wanderparkplatz. Außerdem gibt es hier oben ein Restaurant und den Oly-Turm. Der ist leider seit ein paar Jahren nicht mehr zugänglich. Zurück wanderst du wieder entlang des Aufstiegswegs bis zum Kiosk und dann auf der anderen Seite des Felsenmeeres hinunter bis zum Parkplatz und dem Besucherzentrum. Wenn du bis ganz zum höchsten Punkt wanderst, überwindest du auf diesem Weg etwa 300 Höhenmeter. Bis zum Kiosk sind es etwa 250 Höhenmeter. Die Wege sind schon etwas steiler und du solltest auf jeden Fall Schuhe mit einem guten Profil anziehen. Die Wege führen über viele Wurzeln und Steine und sind durch den Besucherandrang auch ausgetreten. Mit Sandalen und Schlappen rutscht du schnell ab und verletzt dich. Wir hatten unsere VIKING Wanderschuhe mit den guten rutschfesten Sohlen unterwegs. Das war perfekt.

Die Varianten der Felsenmeer Wanderung

Welche Wanderwege gibt es noch am Felsenmeer? Im Ort Beedenkirchen gibt es den Parkplatz Römersteine. Von hier aus führt dich der Weg Nr.4 – der Bockshöhenweg – bis zum Felsenmeer. Er ist ebenfalls als kleiner Rundweg angelegt. Im Gegensatz zum Weg Nr.3 ist dieser Weg wesentlich flacher und einfacher zu gehen. Allerdings kommst du nicht zu allen Punkten des Felsenmeeres, sondern nur bis zur Brücke. Hier ist siehst du aber schön nach unten und oben und ich persönlich finde, dass an der Brücke auch die beeindruckendsten Felseln liegen.

Ebenfalls vom Parkplatz Römersteine gibt es den Weg Nr.5, den Lochwiesenweg. Der führt dich nicht zum Hauptstrom des Felsenmeeres, sondern durch den Wald, wo es nur mehr vereinzelte Felsbrocken gibt. Besondere Steine sind auf diesem Weg das „Schiff“ und der „Riesensarg“.

Ein weiterer Ausgangspunkt ist der Parkplatz Kuralpe, oberhalb des Ortes Balkhausen. Hier starten die Wanderweg Nr. 7 und 8. Der Weg Nr.7 ist der Felsberg Weg. Er ist 3,3 km lang und führt dich zu schönen Aussichtspunkten. Er überlappt sich kurz mit dem Weg Nr. 5 und du kommst so ebenfalls alm Stein „Riesensarg“ vorbei. Der Weg Nr. 8 erstreckt sich dann schon auf die andere Seite. Er ist ein Panoaramweg, aber nicht zum Felsenmeer hin sondern hier hast du Ausblicke über den nördlichen Odenwald.

Zuletzt gibt es noch den Großen Rundweg, wo du am Felsenmeer wandern kannst. Er verbindet Teile der Wege 3, 4, und 5 und 7 und führt dich dann aber noch weiter am Felsberg herum. Dieser Weg ist 9,5 km lang. Bester Ausgangspunkt für den großen Felsenmeer Rundweg ist der Parkplatz Kuralpe.

Felsenmeer wandern mit Kindern?

Felsenmeer Wanderung mit Kindern? Ja, deine Kinder werden das Felsenabenteuer in der Natur lieben
Felsenmeer Wanderung mit Kindern? Ja, deine Kinder werden das Felsenabenteuer in der Natur lieben

Das Felsenmeer eignet sich perfekt mit Kindern. Allerdings ist es meiner Meinung nach nichts für kleinere Kinder. Der Hauptweg Nr.3 ist nicht mit dem Kinderwagen fahrbar und für die kleinen Kinder zum Laufen zu steil. Kinder ab den Grundschulalter fühlen sich hier aber sehr wohl. Für sie ist das Felsenmeer ein einziger Abenteuerspielplatz. Überall gibt es große Steine auf die man Klettern kann und die Fantasie wird durch die Felsformationen angeregt. Die 250 Höhenmeter schaffen sportliche Kinder leicht. Natürlich solltest du achtgeben, dass sie nirgends klettern, wo es gefährlich werden könnte. Denn manche Felsen sind schon hoch und die Spalten dazwischen tief. Am Besucherzentrum gibt es einen kleinen Spielplatz. Bei unserem Aufenthalt war er leider abgesperrt (aus welchem Grund auch immer).

Die passende Wanderkarte

Wissenswert rund um die Felsenmeer Wanderung

Weiterführende Links zu empfehlenswerten Wanderungen

Wenn dir die Felsenmeer Wanderung gefällt, wirst du auch diese Wandergebiete lieben:
–> Ilkahöhe – leichte Wanderung am Starnberger See in Deutschland
–> Geierlaybrücke – die bekannte Brücke im Hunsrück, nicht weit vom Felsenmeer
–> Calmont Klettersteig – die berühmte Wanderung an der Moselschleife
–> Wolfsklamm – romantische Felsschlucht im Karwendel
–> Almbachklamm – bekannte Felsenklamm im Berchtesgadener Land
–> Kreidefelsen Rügen – weltbekannte Kreidefelsen an der Ostsee

Felsenmeer Wanderung merken

Willst du auch mal im Felsenmeer wandern? Ich empfehle dir einen Pin auf Pinterest zu merken, so geht dir dieser Beitrag nicht verloren. Du kannst ihn dir auch als als Link per WhatsApp auf´s Handy oder als Email senden. So kannst du auch deine Freunde an dem geplanten Ausflug teilhaben lassen. Und natürlich läßt sich dieser Beitrag auch über Facebook teilen. Klick auf den entsprechenden Button:

Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen - KLICK hier: